Flyball-Hessen-Trophy 2007

4. Lauf und Finale in Hungen am 23. September 2007

Es nehmen teil:
Division 1
 
Division 2
  Division 3
Ball-Amazonen / Hessen
 
Touch Dogs /Hessen
  Flying Paws / Hessen
16 Paws of Power / Hessen
 
Power Paws / Hessen
  Die Rasselbande / Hessen
Masters of Balls / Hessen
  Die Wilden aus dem Süden / Baden-Württemberg   Pälzer Flizzer I / Rheinland-Pfalz
Phoenix / NRW
 
Flying Stars / Bayern
  Touch Dogs Next Generation / Hessen
    Flying Sodenia / Hessen   The Black Beautys / Hessen
 
  Giessener Miniflitzer / Hessen 

 

Ergebnisse

Endergebnisse Hesen Trophy 2007

Gewonnen haben dieses Jahr die 16 Paws of Power aus Hungen von den Agilityfreunden Gießener Land 04 e.V.

   
Round Robin      
  Division 1   Division 2   Division 3
Platz
Platz
Platz
 
1
16 Paws of Power
1
Touch Dogs
1
Giessener Miniflitzer
2
Phoenix
2
Flying Stars
2
Die Rasselbande
3
Masters of Balls
3
Power Paws
3
Flying Paws
4
Ball-Amazonen
4
Flying Sodenia
4
Touch Dogs Next Generation
5
Die Wilden aus dem Süden
5
The Black Beautys
   
6
Pälzer Flizzer I    
      Alle Ergebnisse vom RR hier:
 
Double Elimination  
  Division 1   Division 2   Division 3
Platz
Platz
Platz
 
1
16 Paws of Power
1
Flying Stars
1
Die Rasselbande
2
Phoenix
2
Touch Dogs
2
Flying Paws
3
Ball-Amazonen
3
Die Wilden aus dem Süden
3
The Black Beautys
4
Masters of Balls
4
Power Paws
4
Giessener Miniflitzer
5
Flying Sodenia
5
Touch Dogs Next Generation
   
6
Pälzer Flizzer I     
   Alle Ergebnisse vom DE hier:

 

 

Fotos

Hier könnt Ihr wieder viele schöne Fotos von www.Tierfotoservice.de vom Turniertag sehen.

Teil 1 und Teil 2

 

 

Berichte

Hier könnte euer Bericht vom Turniertag stehen , schnell eine Email geschickt und schon steht der Bericht online!

 

 

 

 

 

 

3. Lauf in Gießen bei der Hundeschule Gießen am 9. September 2007

Es nehmen teil:
Division 1
 
Division 2
   
Ball-Amazonen / Hessen
 
Flying Paws / Hessen
   
16 Paws of Power / Hessen
 
Flying Sodenia / Hessen
   
Masters of Balls / Hessen
  Pälzer Flizzer I / Rheinland-Pfalz    
Touch Dogs /Hessen
 
Die Rasselbande / Hessen
   
 Phoenix/ NRW   The Black Beautys / Hessen    
 
Giessener Miniflitzer / Hessen 
   

 

Ergebnisse
   
Round Robin      
  Division 1   Division 2    
Platz
Platz
   
1
16 Paws of Power
1
Flying Paws
   
2
Ball-Amazonen
2
Pälzer Flizzer I
   
3
Masters of Balls
3
Die Rasselbande
   
4
Touch Dogs
4
Flying Sodenia
   
5
Phoenix
5
Giessener Miniflitzer
   
   
6
The Black Beautys    
      Alle Ergebnisse vom RR hier:
 
Double Elimination  
  Division 1   Division 2    
Platz
Platz
   
1
16 Paws of Power
1
Flying Paws
   
2
Ball-Amazonen
2
Pälzer Flizzer I 
   
3
Phoenix
3
Die Rasselbande
   
4
Touch Dogs
4
Flying Sodenia
   
5
Masters of Balls
5
Giessener Miniflitzer
   
   
6
The Black Beautys    
   Alle Ergebnisse vom DE hier:

Zwischenstand Hesen Trophy 2007

Fotos

Hier könnt Ihr wieder viele schöne Fotos von www.Tierfotoservice.de vom Turniertag sehen.

 

 

Berichte

Hier könnte euer Bericht vom Turniertag stehen , schnell eine Email geschickt und schon steht der Bericht online!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Lauf in in Bad Soden beim SV OG Bad Soden am 18. August 2007

Es nahmen teil:
Division 1
 
Division 2
   
Ball-Amazonen / Hessen
 
Flying Sodenia / Hessen
   
16 Paws of Power / Hessen
 
Flying Paws / Hessen
   
Masters of Balls / Hessen
  Pälzer Flizzer I / Rheinland-Pfalz    
Touch Dogs /Hessen
 
Die Rasselbande / Hessen
   
    Giessener Miniflitzer / Hessen     
 
The Black Beautys / Hessen
   

 

Ergebnisse
   
Round Robin      
  Division 1   Division 2    
Platz
Platz
   
1
Masters of Balls
1
Pälzer Flizzer I
   
2
16 Paws of Power
2
Flying Sodenia
   
3
Ball-Amazonen
3
Die Rasselbande
   
4
Touch Dogs
4
Flying Paws
   
5
Giessener Miniflitzer
   
   
6
The Black Beautys    
      Alle Ergebnisse vom RR hier:
 
Double Elimination  
  Division 1   Division 2    
Platz
Platz
   
1
Ball-Amazonen
1
Pälzer Flizzer I 
   
2
16 Paws of Power
2
Flying Sodenia
   
3
Masters of Balls
3
Die Rasselbande
   
4
Touch Dogs
4
Flying Paws
   
5
Giessener Miniflitzer
   
   
6
The Black Beautys    
   Alle Ergebnisse vom DE hier:

Zwischenstand Hesen Trophy 2007

 

Fotos

 

Hier könnt Ihr schon viele schöne Fotos von www.Tierfotoservice.de vom Turniertag sehen.

 

 

 

Berichte

Hier könnte euer Bericht vom Turniertag stehen , schnell eine Email geschickt und schon steht der Bericht online!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Lauf in Lussheim (Baden-Württemberg) bei den Lussheimer Hundefreunde am 24. Juni 2007

Es nahmen teil:
Division 1
 
Division 2
   
Ball-Amazonen / Hessen
 
Flying Paws / Hessen
   
Masters of Balls / Hessen
 
Die Wilden aus dem Süden / Baden-Württemberg
   
Power Paws / Hessen
  HSF-Flyball-Team / Baden-Württemberg    
Touch Dogs /Hessen
 
Pälzer Flizzer I / Rheinland-Pfalz
   
    Giessener Miniflitzer / Hessen     
 
   

 

Ergebnisse
   
Round Robin      
  Division 1   Division 2    
Platz
Platz
   
1
Masters of Balls
1
Die Wilden aus dem Süden
   
2
Ball-Amazonen
2
Giessener Miniflitzer
   
3
Touch Dogs
3
HSF-Flyball-Team
   
4
Power Paws
4
Flying Paws
   
5
Pälzer Flizzer I
   
      Alle Ergebnisse vom RR hier: Division 1 Division 2
 
Double Elimination  
  Division 1   Division 2    
Platz
Platz
   
1
Ball-Amazonen
1
Die Wilden aus dem Süden
   
2
Touch Dogs
2
HSF-Flyball-Team
   
3
Masters of Balls
3
Flying Paws
   
4
Power Paws
4
Giessener Miniflitzer
   
5
Pälzer Flizzer I 
   
   Alle Ergebnisse vom DE hier: Division 1 Division 2

Zwischenstand Hesen Trophy 2007

 

 

Fotos

 

Für Fotos bitte hier anklicken. Teil 1 + Teil 2

 

 

 

Berichte

Hier könnte euer Bericht vom Turniertag stehen , schnell eine Email geschickt und schon steht der Bericht online!

Der Ball, der Hund und der Herr
Erstes Flyball-Turnier Baden-Württembergs in Neulußheim
Alt-/Neulußheim. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Turnierleiter Ralf Nieder alle „ballverrückten“ Herrchen und rauchen, die mit ihren Vierbeinern angereist waren, um am ersten Flyball-Turnier bei den Lußheimer Hundefreunden teilzunehmen. Neun Mannschaften mit jeweils sechs Teams (Hund und Hundeführer) hatten sich angemeldet. Darunter gab es klangvolle Namen wie „Ball-Amazonen“, „Mini-Flitzer“, „Masters of Balls“ oder „die Wilden aus dem Süden“.
Flyball ist eine Art Staffellauf. Eine Mannschaft besteht aus vier Hunden, die so schnell wie möglich zu einer Flyballbox laufen. Dabei treten immer zwei Teams gegeneinander an. Um die Chancengleichheit der einzelnen Läufer zu gewährleisten,
werden die Mannschaften in unterschiedliche Gruppen (Divisionen) eingeteilt.
Am Vormittag traten die einzelnen Mannschaften in der Vorrunde (Round Robin) gegeneinander an um so viele Punkte (Heaths) wie möglich zu sammeln.
Die Punktezahl ist entscheidend für die Startreihenfolge am Nachmittag. Wer noch nie bei einem Flyball-Turnier zugeschaut hat, der traut seinen Ohren und Augen nicht… denn bei einem Wettkampf geben die Hunde und Hundeführer wirklich
alles. Lautstark werden die Vierbeiner angefeuert, um noch schneller über die Hürden zu jagen und den Ball zurückzubringen und das wird mit ebenso lautstarkem Gebell der Hunde quittiert. Aber alle hatten sichtbaren Spaß bei den Läufen.
Am Nachmittag ging es dann weiter im K.O.-System (Double Elimination). Nach zwei verlorenen Läufen flog man aus dem Rennen. Jetzt wurde noch einmal alles gegeben, um eine gutes Ergebnis zu erreichen oder sogar einen Pokal zu gewinnen. Die Mannschaft der Lußheimer Hundefreunde „die Wilden aus dem Süden“ gewannen nach einem spannenden Wettkampf den ersten Platz in der zweiten Division. Wendigkeit und Ausdauer sind in den Topklassen notwendig, aber Spaß am Rennen und Fliegen haben alle.
Wer Interesse hat, ist eingeladen, am Training teilzunehmen und zwar mittwochs ab 18.30 Uhr auf dem Gelände der Lußheimer Hundefreunde. sn

Der Ball muss schnellstmöglich transportiert werden... Bild: privat- - - Hier der Text noch einmal im Original


Hallo zusammen,

wir, die Giessener Miniflitzer wollten uns für das tolle Turnier in Neulussheim am Sonntag bedanken. Die Organisation hat prima geklappt und es war mit 9 Mannschaften ein toller Turniertag. Nicht zu hektisch, schöne Läufe und tolles Wetter. Wer hätte das gedacht, nach dem vielen Regen. Ralf, wo hattest du das denn bestellt?

Die Miniflitzer haben ihrem Namen tatsächlich mal alle Ehre gemacht. Wir haben die 30-Sekunden-Marke geknackt und zwar nicht nur knapp, sondern richtig. Mit 27er Zeiten hätte von uns niemand gerechnet. Wie kam das denn? Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Ob es an der Nähe zum Hockenheim-Ring lag, oder an unserer ferrariroten Aushilfe Anne mit der kleinen Debby oder doch an unserem Dopingmittel „Rinderkraftbrühe" – wahrscheinlich war es von allem ein bisschen.

Am Vormittag punktegleich mit den Siegern zu sein und am Nachmittag noch hart gekämpft zu haben, das war schon was – ich bin wie beflügelt nach Hause gefahren.

Ein Teil der Mannschaften haben sich ja schon am Abend vorher zusammen gefunden, auch wenn es da noch etwas geregnet hat. Das gute Essen bei dem netten Griechen und ein kühles Bier unter dem Vordach hat uns schon gut gefallen.

Am Morgen haben sich die Minis dann mit selbst gemachtem Frühstück aus Rührei, Wurst und Käse richtig gestärkt. Sonst hätten wir mit unseren Hunden ja gar nicht mithalten können!

Herzlichen Glückwunsch noch mal den Turniersiegern „Ball Amazonen" (1. Division) und den Gastgebern von Lussheim in der 2. Division.

Außerdem würde es mich freuen, wenn es den „neuen" Mannschaften, die hiermit ihr erstes Turnier mitgemacht haben, auch so gut gefallen hat. Vielleicht sehen wir uns ja in Gießen wieder?

Wir kommen auf jeden Fall gerne wieder nach Lussheim.

Liebe Grüße,

Regina von den Giessener Miniflitzern


Premiere
Das HSF-Flyball-Team startet beim Turnier der Lussheimer Hundefreunde.

Geil - Geil - Geil !!!

Wir können es kaum in Worte fassen, so sehr hat uns nach unserer 1. Turnierteilnahme die Begeisterung für diese Hundesportart gepackt! Obwohl wir alle durchaus Turniererfahrung vom Agility-Sport haben, setzt wohl die Teilnahme an einem Flyball-Turnier dem Ganzen die Krone auf.


Warum?
Das Geheimnis liegt wohl im Teamgeist, der spätestens nach den ersten gewonnenen Runs im Double Elimination ausbricht. Da ist grenzenloser Jubel angesagt. Jeder freut sich mit, alle liegen sich in den Armen - einfach Klasse diese Zusammengehörigkeit.

Aber natürlich kommt auch der sportliche Aspekt nicht zu kurz. Unsere Hunde waren Klasse! Schnell und ausdauernd - das müssen sie sein, denn es gilt an einem Tag bis zu 25 Runs zu laufen. Das geht ganz schön an die Substanz und wir hatten das Glück, dass unsere Hunde dies ohne Leistungsabbau mitgemacht haben. So haben wir unsere schnellste Laufzeit mit 24,87 sec. sogar erst am Nachmittag erzielt. Das ist schon Höchstleistung und zeigt, dass die Hunde bei diesem Sport nur eins im Sinn haben: an den Ball zu kommen - so schnell wie möglich über die Hürden hin zur Box - dort während der Kehrtwende den Ball schnappen und rasant schnell wieder zurück ins Ziel.

Wie gesagt, es war eine Premiere - wir hatten keine Ahnung, wie unsere Hunde auf die parallel zu uns laufenden gegnerischen Hunde reagieren würden. Es hätte auch schief gehen können - das tat es zum Glück nicht, denn…

… wir haben den 2. Platz erreicht!!!


Finale mit den Amazonen

Bisher habe ich Flyball in Baden- Württemberg nur mit einem älteren Ehepaar in Verbindung gebracht, welches ich bei der EM 2006 in Frankreich betreut habe.

Nun…ich konnte mir angenehmeres vorstellen… .

Das Turnier in Lussheim war perfekt organisiert, auf einem super Gelände bei Spitzenwetter.

An alle Beteiligten ein fettes Lob.

Das ungleiche Finale….!!!

Nach nervigen 3 Stunden Autofahrt kamen wir endlich in Lussheim an.

Unsere Chancen in der ersten Division sind nicht sonderlich gut. Wir waren an vierter Stelle gesetzt.

Reißen werden wir heute nichts, waren meine Worte an die Mannschaft.

Ich sollte aber eines Besseren belehrt werden.

Zum ersten Mal seit es die Touch Dogs gibt sind wir eine 21er Zeit gelaufen und konnten uns bis ins Finale durchbeißen.

Im Finale wurde ich von Joachim, der als Schiedsrichter agierte gefragt, ob ich nicht umstellen wolle.

Denn im Finale hatten wir neben Amy und Yellow, die zu festen Größen in unserer Mannschaft gereift sind, auch Insa (unseren Power Cocker) und Kira (unseren Golden) im Team……Also nicht unsere schnellste Truppe….Warum….?

Nun,…..im letzten Jahr habe ich in einem Bericht über Mannschaftssport und unseren Stolz geschrieben, dass wir endlich wieder ein Team sind.

Diese beiden Hunde mit Ihren Frauchen sind in meinen Augen das Herz und die Seele der Touch Dogs, auch wenn es schnellere Hunde gibt!!.

Wenn es jemand verdient hat in unserem bisher größten Lauf….erste Division…..Finale….Ball Amazonen (die z. Z. schnellste Mannschaft in Deutschland) zu laufen, dann diese Beiden.

Ohne sie würde es die Touch Dogs vielleicht nicht mehr geben.

Trotzdem konnten wir ein spannendes Finale bieten, auch wenn es um 30er Zeiten ging.

Auch einen Lauf konnten wir den Amazonen abnehmen.

Vielleicht waren sie durch unsere Aufstellung so geschockt, das sie einen Wechselfehler nach dem anderen machten.??? Gruß nach Gießen!

Flyballerische Grüße

Thomas Hach