2. NRW Flyballcup 2003

Hallo Flyballfreunde,

der Auftakt zum zweiten NRW-Flyballcup steht kurz bevor.
Nach der überwältigenden Zuschauerresonanz im letzten Jahr war die Wiederholung nur eine Frage der neuen Termine. Diese stehen schon längere Zeit fest und es haben sich wieder erfahrene sowie neue Mannschaften zum Flyballcup gemeldet. Leider konnte die Anzahl der Meldungen nicht wie erhofft zulegen. Seis drum. Vielleicht im naechsten Jahr. Das Studium der unten aufgeführten Mannschaftsaufstellungen läßt bekannte Namen erkennen und somit spannende Wettkämpfe in der Team- sowie Einzelwertung erhoffen!
Ich möchte Euch so schnell und aktuell wie nur möglich auf dem laufenden halten.
Solltet Ihr interessante Schnappschüsse haben oder kleine Geschichten rund um den "Cup" zu erzählen wissen, mailt, schreibt o. Faxt mir doch einfach!

Meldungen zum 2ten NRW - Flyball - Cup  /  Mannschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

Black Power Party

 

Turnier 1,2,3

cm

Bo

Du

Do

Größe

 

Christine

Längle

Ventra

Mischling

49

+

+

+

x

 

Dirk

Schlottke

Tinjo

Mischling

52

+

+

+

x

 

Doreen

Richter

Gino

Mischling

59

+

+

+

x

 

Manuel

Soder

Shila

Labrador

58

+

+

+

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2

Die verrückten Schnauzer

 

Turnier 1,2,3

cm

Bo

Du

Do

Größe

 

Martin

Schlockermann

Mika

Schnauzer

49

+

 

+

x

 

Sandra

Marzadek

Ginger

Schnauzer

46

+

+

+

x

 

Karin

Balke

Yack

Schnauzer

48

+

+

+

x

 

Michael

Weber

Carlo

Schnauzer

47

+

+

+

x

 

Silvia

Wichmann

Dave

Border Collie

53

+

+

+

x

 

Heiko

Klann

Taylor

Sheltie

37

+

+

+

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3

Die flitzenden Flughunde

 

Turnier 1,2,3

cm

Bo

Du

Do

Größe

 

Rolf

Wolfram

Bailys

Dobermann

70

+

+

+

x

 

Nina

Deutschmann

Bitch

Border Collie

50

 

+

+

x

 

Anne

Westphal

Chap

Border Collie

54

+

+

+

x

 

Irene

Schlukat

Anny

Border Collie

50

+

+

+

x

 

Susanne

Jansen

Spirit

Austr. Sheph.

53

+

 

+

x

 

Claudia

Engelmann

Mandy

Deut. Schäferh.

56

+

+

+

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4

Die Flughund Flitzer

 

Turnier 1,3

cm

Bo

Du

Do

Größe

 

Natalie

Seyffert

Bagira

Border Collie

50

+

+

+

x

 

Claudia

Küsten

Shadow

Austr. Sheph.

51

+

+

+

x

 

Ute

v. d. Bussche

Gruschka

Austr. Sheph.

50

+

 

+

x

 

Susanne

Jansen

Alexa

Engl. Cocker

40

+

 

+

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5

Quickstep! Flyball Team

 

Turnier 1,2,3

cm

Bo

Du

Do

Größe

 

Günter

Frechen

Jumping Jack

Border Collie

45+

+

+

+

x

 

Wilma

Frechen

Buffy

Border Collie

45+

+

+

+

x

 

Gaby

Schacht

Chap

Border Collie

45+

+

+

+

x

 

Silke

Ahlers

Jeff

Border Collie

45+

+

+

+

x

 

Alfons

Teelaar

Tobi

Mix

45+

+

+

+

x

 

Thomas

Ahlers

Mexx

Border Collie

45+

+

+

+

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6

Roadrunners Flyball Team

 

Turnier 1,2,3

cm

Bo

Du

Do

Größe

 

Ute

Leidecker

Tazz

Mischling

45+

+

+

+

x

 

Tanja

Osterholt

Tinka

Jack Russel

45-

+

+

+

 

 

Doris

Neufend

Paris

Border Collie

45+

+

+

+

x

 

Brigitte

Vehns

Lana

Gold. Retriever

45+

+

+

+

x

 

Angela

Rotthues

Anjo

Berger Py.

45-

+

+

+

 

 

Susanne

Bonk

Flash

Austr. Sheph.

45+

+

+

+

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7

A-Team

 

 

Turnier 1,2,3

cm

Bo

Du

Do

Größe

 

Manuela

Opitz

Sparky

Border Collie

53

+

+

+

x

 

Claudia

De Anglis

Jaunty

Shelti

45-

+

+

+

 

 

Ines

Hofeditz

Camilla

Golden Retriev.

59

+

+

+

x

 

Kirstin

Versümer

Fly

Austr. Sheph.

50

+

+

+

x

 

Gisbert

Narczny

Jerry

Border Collie

62

+

+

+

x

 

Gabriele

Buchholz

Joyce

Malinois

62

 

 

+

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

The Flying-Bramgaus

 

Turnier 1,2,3

cm

Bo

Du

Do

Größe

 

Giesela

Feiker

Aljoscha

Labrador Retr.

45+

+

+

+

x

 

Sabrina

Gülker

Jessie

Deut. Schäferh.

45+

+

+

+

x

 

Andrea

Langemeyer

Gina

Hovawart

45+

+

 

+

x

 

Robert

Asmann

Dave

Border Collie

45+

+

+

+

x

 

Heinz

Schmoll

Oskar

Mix

45+

+

+

+

x

 

Christina

Dorn

Abby

Malinois

45+

+

+

 

x



Als grosse Überraschung darf die Teilnahme der Mannschaft "Black Power Party" gelten. Die Mannen (und die Frau) um Teamführer Dirk Schlottke sind erst seit kurzem im Wettkampftraining und melden sich schon direkt zum Cup an, respekt! Aber genau diese Einstellung zum Flyball brauchen und wollen wir. Spass haben und vielleicht für die eine oder andere Überraschung sorgen. Als grösstes Hindernis darf getrost die Anreise aus dem fernen Dielheim / Baden Würtemberg gelten! Die Unterstützung des Teams durch die Zuschauer ist gewiss.

Das deutsche "Flyball Urgestein" Martin Schlockermann führt die "verückten Schnauzer" ins Rennen. Im letzten Jahr leider nur im Heimspiel (Dortmund) vertreten, sind Sie im diesen Jahr bereit den kompletten Cup zu bestreiten. Wer sagt Schnautzer seien für Flyball nicht geeignet schaue sich bitte diese Team an.

Die Flitzenden Flughunde, startend für Duisburg Hamborn, sind nach dem Cupgewinn im letzten Jahr natuerlich auch in diesem Jahr wieder Titelanwärter Nummer 1. Mit einem kaum veränderten Team um Leistungsträger "Bailys" von Rolf Wolfram werden sie wieder alles geben, da bin ich mir sicher.

Die Flughund Flitzer, ebenfalls für Duisburg Hamborn am startend, gehen diesmal leider etwas dezimiert an den Start. Neben Neuling Nathalie Seyffert sind aber auch noch erfahrene Hundefüher wie Ute v.d Busche und Susanne Jansen dabei.

Viel vorgenommen hat sich auch das Quickstep! Flyball Team aus Borken. Trotz kurzfristiger Absagen und verletzungsbedingeten Auscheidungen will das Team mit der letzjährigen Einzel-Maxi Siegerin "Buffy" wieder vorne mitmischen. Der grotenschlechte Balljunge aus dem letzten Jahr wurde durch Silvia Spiller ersetzt.

Ebenfalls aus Borken kommt das "Roadrunner Flyball Team". Diese, zum Vorjahr stark veränderte Mannschaft, greift mit der Einzelsiegerin in der Mini-Wertung des letzten Jahres "Tinka" ins Turniergeschehen ein. Routine verbunden mit entsprechender Lockerheit der Neulinge soll das Rezept für das Team sein.

Für eine Überrschung sorgte im letzten Jahr bereits das A-Team. Frisch und fluffig spielte sich die Mannschaft mit Sparky, Jaunty und Fly, auch ohne vorhandenen Balljungen beim ersten Turnier, in die Herzen der Zuschauer. Mit neuer Flyballbox und neuen Teammitgliedern ist das "A-Team" mit Sicherheit ein Anwärter auf die vorderen Plätze.

Bereits seit längerem sind die Bramscher "Flying Bramgaus" auf Flyballturnieren zu sehen. Eine gute Mannschaft mit Agility-Leistungsrichter Robert Assmann die im Jahr 2002 noch mit einer Katapultbox am Start war. Wie zu hören ist wurde diese durch eine Modell moderneren Typs ausgetauscht.

Ich wünschen allen startenden Teams viel Glück bei der Operation "Win the Cup".
Vergesst bitte nie den Spass an dem Spiel Flyball und lasst den ungesunden Ehrgeiz zu Hause. Stimmungsvolle Turniere sind die beste Werbung für die Teams und für Flyball!

In diesem Sinne verbleibe ich mit hundesportlichen Grüssen

Euer Thomas



In der Vorrunden-Gruppe 1 sind für mich die flitzenden Flughunde klarer Favorit. Sie sind Titelverteidiger des NRW-Flyball-Cups und starten mit fast unveränderter Mannschaft. Besonders zu erwähnen ist in diesem Team Rolf Wolfram mit seinem Dobermann Bailys, der schon im letzten Jahr gezeigt hat, dass er die gleichen Zeiten laufen kann wie die Border Collies und dadurch sicherlich auch in diesem Jahr im Einzel wieder auf einem der vorderen Plätze zu finden sein wird.

Eine sehr bunt gemischte Mannschaft mit Hunden aus sechs verschiedenen Rassen sind The Flying-Bramgaus. Schon im letzten Jahr hat dieses (allerdings jetzt veränderte) Team manch anderer Mannschaft gezeigt, dass man gegen sie erst einmal gewinnen muss. Falls sich diese Mannschaft kontinuierlich weiter verbessert hat, traue ich ihr den Einzug in die Finalrunde zu!

Das Raodrunners Flyball Team ist auf dem Papier zwar nur die zweite Mannschaft des VEA Borken. Allerdings eine Mannschaft mit zwei extrem schnellen Minihunden. Da ist zum einen Tanja Osterholt mit Tinka, die im letzten Jahr die Mini-Einzelwertung gewonnen hat und dann noch Angela Rotthues mit Anjo einem Berger de Pyrenees. Obwohl diese Mannschaft im letzten Jahr nicht gewonnen hatte, war sie durch ihre bunte Mischung und die zwei Minihunde der Publikumsliebling und hat die meisten Anfeuerungsrufe bekommen.

Black Power Party ist die "große" unbekannte Mannschaft des diesjährigen Flyball-Cups. Hoffentlich wird sie uns zeigen, dass nicht nur in NRW kräftig Flyball trainiert wird und so den Cup in ganz Deutschland noch populärer machen!

In der Vorrunden-Gruppe 2 ist das Quickstep! Flyball Team klarer Favorit! 5 BC und ein Mix. Da fragt sich mal wieder jeder, wer soll die denn schlagen? Aber auch im letzten Jahr wurde diese Mannschaft "nur" zweiter, da zu einem Gesamtsieg nicht nur 6 schnelle Hunde, sondern auch ein guter Balljunge und ein bisschen Glück gehört. Da mit Buffy und Chap die zwei schnellsten BCs in dieser Mannschaft sind, kann das Ziel nur der Gesamtsieg sein, falls man nicht als "Bayer Leverkusen" in die Historie des NRW Flyball-Cups eingehen möchte.

Komplett neu besetzt ist die zweite Ratinger Mannschaft "Die Flughund Flitzer". Besonders erfreulich finde ich, dass mit einem Engl.Cocker eine Rasse in dieser Mannschaft ist, die wir bisher noch nicht im Flyball gesehen haben. Eine Handicap könnte sein, dass die Mannschaft aus nur vier Hunden besteht und kein Hund einen schlechten Tag haben darf oder mal geschont werden kann. Aber lassen wir uns überraschen, zu was diese Mannschaft in der Lage ist...

Das A-Team aus Kamen war die Überraschungsmannschaft des letzten Jahres. Noch mit einer alten Flyball-Box ausgestattet schaffte sie beachtliche Erfolge und wurde so im Jahr 2002 zum Favoritenschreck!!! In diesem Jahr hat sich die Mannschaft verstärkt und eine neue Flyball-Box zugelegt. Die Mannschaftsführerin Kirsten teilte mir zwar mit, dass man dieses Jahr kaum trainiert habe und die Mannschaft eher eine Statistenrolle einnehmen würde, ich traue dieser Mannschaft allerdings auch in diesem Jahr wieder zu, dass sie so manche Top-Mannschaft besiegt und am Ende den dritten Platz hinter den Top-Mannschaften aus Ratingen und Borken belegen wird!

Last but not least meine eigene Mannschaft, die verrückten Schnauzer. Im letzten Jahr konnten wir leider nur an einem Lauf teilnehmen, belegten allerdings hierbei den vierten Platz und haben schon gezeigt, dass sich auch Schnauzer hervorragend für den Flyball-Sport eignen. Zwei unserer Schnauzer haben im letzten Jahr genau zugeschaut und festgestellt, dass BCs und Shelties verdammt schnell sind und so ist Dave innerhalb eines Jahres vom schwarzen Schnauzer zum BC mutiert und Taylor vom Zwergschnauzer zum Sheltie. Star dieser Mannschaft ist Ginger ein schwarzer Schnauzer. Wenn alle unsere Hunde so schnell wären würden wir sicherlich siegen! Insgesamt würden wir uns allerdings freuen, wenn wir die Vorrunde überstehen und alle viel Spaß beim NRW Flyball-Cup 2003 haben!!!

Martin Schlockermann / 05.02.2003



Die Flughund Flitzer - lagen im letzten Jahr auf dem 3ten Platz. In diesem Jahr wird natürlich auch darum gekämpft, die Chancen stehen aber mehr als schlecht, da das Team geschwächt an den Start geht und nur 2 der 3 Turniertage vertreten sein wird.

Die flitzenden Flughunde - haben im letzten Jahr das Rennen gemacht. Mit ebensoviel Glück könnte es auch in diesem Jahr klappen. Sie werden die Konkurrenz in jedem Fall im Auge behalten.

Quickstep! Flyball Team - hatten im letzten Jahr etwas Pech gehabt und sind nur ganz knapp und mit viel Hilfe aus den eigenen Reihen ;-) geschlagen worden. Ein hervorragender 2ter Platz der in diesem Jahr noch übertrumpft werden soll.

Roadrunners Flyball Team - auch dieses Team strebt nach Höherem. Im letzten Jahr noch auf Platz 5 stehen die Zeichen auch in diesem Jahr auf Angriff!

Black Power Party - Hop oder Top. Dieses Team war im letzten Jahr noch nicht am Start und könnte die allgemeine Konkurrenz überraschen. Es besteht aus 4 hochmotivierten Teams die sogar den Weg aus dem fernen Dielheim (?) nicht scheuen.

Die verrückten Schnauzer - Dieses Team startete im letzten Jahr mehr oder weniger außer Konkurrenz, da von den 3 gemeldeten Turnieren nur das letzte besucht wurde. Auf diesem zeigten die Schnauzer aber eindrucksvoll das auch sie zu mehr bestimmt sind. Ein gutes Team und nicht zu unterschätzen - natürlich nur bei Anwesenheit! ;-)

Das A-Team - dieses Team zählt eindeutig zu den Favoriten. Die Sportler überraschten im letzten Jahr mit einem hervorragenden 4ten Platz in der Gesamtwertung, wovon beim ersten Turnier noch keiner ausgegangen ist. (Das Team erschien mit 4 motivierten Startern und Ihrer Pal-Box, aber ups, ein Balljunge und die dazugehörigen Bälle waren irgendwie nicht eingeplant gewesen. :-)  Aber kein Problem für die noch recht junge Flyball-Gemeinschaft, da wurden halt kurzerhand ein paar Bälle und ein entsprechender Balljunge organisiert und so mußten sich die anderen Mannschaften sogar noch tierisch anstrengen sich dieses Team vom Hals zu halten. Jetzt nachdem klar ist worauf es ankommt und mit einer neuen Box aus dem Hause Ahlers ist diese Mannschaft kaum noch aufzuhalten, also nehmt Euch in Acht.

Corinna Schlusen / 06.02.2003

 

NRW-Flyballcup 2003 - Bericht zum Turnier in Borken vom 12.02.2003

Hallo Flyballfreunde,

das erste Flyballturnier des 2. NRW Flyballcups ist gelaufen.
Und seien wir mal ehrlich: es endete für alle mit einer faustdicken Überraschung!
Unter den Augen von insgesamt ca. 250 (!) Zuschauern, unter anderem einer älteren Dame die extra aus Karlsruhe angereist war und den Belgischen Flyball Experten Mark Dewilde und Patrick de Vlies (Erbauer der "Curved Front" Flyballboxen!), lief ein Team zum Sieg, die zum ersten Mal überhaupt ein einem Flyballturnier teilnahmen.
Die Black Power Party (Baden Würtemberg) um Teamführer Dirk Schlottke lief mit sehr schnellen und sicheren Hunden den ganzen Tag nahezu fehlerfrei und konnte sich am Ende wirklich verdient über den Tagessieg und 10 Punkte führt die Gesamtwertung freuen! Diese Leistung ist umso höher zu bewerten wenn man bedenkt, dass die Flyballbox erst Ende September angeschafft wurde.
Kann es eine bessere Werbung für den noch so bedeutungslosen und nahezu unbekannten Flyballsport in Deutschland geben? Ich glaube nein. llerdings sind aus den Jägern jetzt gejagte geworden. Die Favoritenrolle hat nach der tollen Vorstellung natürlich die Black Power Party eingenommen. Die Gesamtwertung und eine Turnierstatistik findet Ihr weiter unten.

Die Verfolger:
Das Quickstep! Team: Die Mannschaft kann mit einer beeindruckenden Statistik aufwarten. Schnellster Mannschaftslauf, schnellste Durchschnittszeit und den Turniertag Fehlerfrei beendet. Trotzdem "nur" der zweite Platz.
Die Flitzende Flughunde: Nur gegen die beiden Erstplatzierten verloren. Sehr gleichmäßige Durchlaufzeiten über den Turniertag. Die Mannschaft in Lauerstellung.
Die Roadrunners: Eine Überraschung. Durch clevere Umverteilung der Hunde und Risikofreude verdient am Ende auf den 4. Platz. Ein Team das alle Favoriten schlagen kann, wenn die Hunde gut Laufen.
Flying Bramgaus: Diese Mannschaft kann mehr. Bestzeit unter 27 sec. Damit können durchaus noch Siege errungen werden. Die Bramscher müssen erst geschlagen werden. Beeindruckend: Heinz Schmolls "Oskar" an der Box!!!
Die verrückten Schnauzer: Nur 7 Läufe kamen in die Zeitwertung. Allerdings wurden diese auch Teilweise gewonnen so das noch 3 Punkte für die Gesamtwertung gerechnet werden.
Flughund Flitzer: Leider konnten keine Durchgänge gewonnen werden. Knapp gegen die Schnautzer gescheitert. Die Ersatzgeschwächte Mannschaft gab trotzdem keinen Lauf verloren. Fast alle Läufe wurden auch gewertet.


Punktestand zum 2.NRW Flyball-Cup

 

Borken

Duisburg

Dortmund


Gesamt


Mannschaften

 








1

Black Power Party

 

 


10

 

 

 

10

2

Quickstep! Flyball Team

 

 


8

 

 

 

8

3

Die flitzenden Flughunde


 


6

 

 

 

6

4

Roadrunners Flyball Team

 

 


5

 

 

 

5

5

The Flying-Bramgaus


 


4

 

 

 

4

6

Die verrückten Schnauzer

 

 


3

 

 

 

3

7

Die Flughund Flitzer


 


2

 

 

 

2

8

A-Team

 

 


0

 

 

 

0


Zeitenstatistik / Turnier Borken






Platz

Mannschaft

Beste Zeit

Zeit Durchschn.

Läufe gewertet

Verl. Durchgänge

Punkte

1

Black Power Party

21,59

23,54

13

1

10

2

Quickstep! Flyball Team

21,55

22,51

12

2

8

3

Die flitzenden Flughunde

22,44

24,03

12

5

6

4

Roadrunners Flyball Team

25,82

30,14

12

9

5

5

The Flying-Bramgaus

26,48

29

13

8

4

6

Die verrückten Schnauzer

27,66

32,48

7

14

3

7

Die Flughund Flitzer

28,85

35,58

11

12

2

8

A-Team

 

 

 

 

0



Ergebnisliste - 2. NRW Flyball-Cup in Borken


 

Rote Bahn

 


 

Blaue Bahn

 









1

 

Die flitzenden Flughunde

 

vs.

 

Die verrückten Schnauzer

 


23,52

23,35

 


 

 

 

2

 

Die Flughund Flitzer

 

vs.

 

Roadrunners Flyball Team

 


29,41

38,74

 


26,76

35,18

 

3

 

The Flying-Bramgaus

 

vs.

 

Quickstep! Flyball Team

 


29,88

27,43

 


22,49

21,99

 

4

 

Black Power Party

 

vs.

 

Die verrückten Schnauzer

 


23,49

23,89

 


 

30,61

 

5

 

Roadrunners Flyball Team

 

vs.

 

Die flitzenden Flughunde

 


 

25,91

 


23,05

23,48

 

6

 

Quickstep! Flyball Team

 

vs.

 

Die Flughund Flitzer

 


21,55

24,88

 


 

30,4

 

7

 

The Flying-Bramgaus

 

vs.

 

Black Power Party

 


28,16

27,4

 


22,33

23,04

 

8

 

Die verrückten Schnauzer

 

vs.

 

Die Flughund Flitzer

 


 

30,89

38,04


38,67

40,23

45,54

9

 

Quickstep! Flyball Team

 

vs.

 

Die flitzenden Flughunde

 


22,06

22,11

 


 

23,58

 

10

 

Roadrunners Flyball Team

 

vs.

 

Black Power Party

 


37,16

25,82

26,35


29,14

28,64

22,69

11

 

Die verrückten Schnauzer

 

vs.

 

The Flying-Bramgaus

 


35,53

36,69

 


27,22

27,97

 

12

 

Die flitzenden Flughunde

 

vs.

 

Die Flughund Flitzer

 


23,95

23,95

 


40,97

31,87

 

13

 

Quickstep! Flyball Team

 

vs.

 

Roadrunners Flyball Team

 


22,68

22,28

 


 

33,73

 

14

 

Black Power Party

 

vs.

 

Die flitzenden Flughunde

 


22,91

22,13

 


23,97

24,43

 

15

 

The Flying-Bramgaus

 

vs.

 

Die Flughund Flitzer

 


27,17

26,96

 


30,34

36,38

 

16

 

Roadrunners Flyball Team

 

vs.

 

Die verrückten Schnauzer

 


36,48

26,61

 


 

 

 

17

 

Quickstep! Flyball Team

 

vs.

 

Black Power Party

 


22,52

22,62

 


21,71

21,59

 

18

 

Die flitzenden Flughunde

 

vs.

 

The Flying-Bramgaus

 


29,91

22,44

22,74


29,53

26,48

28,43

19

 

Die Flughund Flitzer

 

vs.

 

Black Power Party

 


 

28,85

 


21,81

22,67

 

20

 

Die verrückten Schnauzer

 

vs.

 

Quickstep! Flyball Team

 


27,98

27,66

 


22,37

22,51

 

21

 

The Flying-Bramgaus

 

vs.

 

Roadrunners Flyball Team

 


35,1

35,27

 


35,37

25,93

26,43


Leider fehlen die Flughund Flitzer in Duisburg. Dafür stößt das im letzten Jahr überraschend gute "A-Team" aus Kamen dazu. Wir dürfen uns auf spannende Wettkämpfe in Duisburg freunen. Turnierleitung: Corinna Schlusen.

Einzelwertung
In der Einzelwertung wurde dieses mal etwas anders verfahren: Alle für die Maxi Einzelkonkurenz gemeldeten Hunde mussten erst einen Qualifikationslauf gegen die Uhr absolvieren. Die Besten 16 traten dann im k.o System gegeneinander an. Folgend die Qualizeiten der Maxi-Hunde:


Maxi

 









1

Wilma

Frechen

mit

Buffy


5

 

 

 

5

2

Anne

Westphal

mit

Chap


4

 

 

 

4

3

Rolf

Wolfram

mit

Bailys


3

 

 

 

3

4

Günter

Frechen

mit

Jumping Jack


3

 

 

 

3

5

Natalie

Seyffert

mit

Bagira


2

 

 

 

2

6

Karin

Balke

mit

Yack


2

 

 

 

2

7

Irene

Schlukat

mit

Anny


2

 

 

 

2

8

Doreen

Richter

mit

Gino


2

 

 

 

2

9

Susanne

Jansen

mit

Spirit


1

 

 

 

1

10

Silvia

Wichmann

mit

Dave


1

 

 

 

1

11

Robert

Asmann

mit

Dave


1

 

 

 

1

12

Dorit

Neufend

mit

Paris


1

 

 

 

1

13

Dirk

Schlottke

mit

Tinjo


1

 

 

 

1

14

Claudia

Küsten

mit

Shadow


1

 

 

 

1

15

Christine

Längle

mit

Ventra


1

 

 

 

1

16

Brigitte

Vens

mit

Lana


1

 

 

 

1


Danach wurden die Paarungen durch unseren Vorstand ausgelost.
Erwartungsgemäß konnten die schnellsten Hunde aus den Vorjahr wieder vorne mitmischen.
Am Ende hatte mal wieder Wilma Frechen mit der Ultra schnellen "Buffy" (4,19sec.) die Nase vor Anne Westphal mit dem alten aber immer noch sehr schnellen "Chap" ( 4,89sec.) und Rolf Wolfram mit "Bailys"(4,94sec.) und Günther Frechen (4,90sec.).
Für den Einzug in die Finalrunde gab es einen Punkt. Für jeden weiteren Sieg noch mal einen Punkt.

Bei den Minis hatten wir leider nur 3 Starter. Durch eine defekte Box konnte die letztjährige Siegerin "Tinka" von Tanja Osterholt nicht Punkten und landete auf den dritten Platz. Susanne Jansen hatte mit Ihrem Oldie "Alexa" gegen den schnellen Sheltie "Taylor" von Heiko Klann nicht wirklich ein Chance.

Die Wertung:


Mini

 









1

Heiko

Klann

mit

Taylor


2

 

 

 

2

2

Susanne

Jansen

mit

Alexa


1

 

 

 

1

3

Tanja

Osterholt

mit

Tinka


0

 

 

 

0


Ich hoffe auf gutes Wetter und noch bessere Stimmung in Duisburg.
Den Organisatoren wünsche ich viel Glück und ganz viele Zuschauer!!

Wir sehen uns....

 

 

NRW-Flyballcup 2003 - Bericht zum Turnier in Duisburg vom 09.03.2003

2ter NRW Flyball-Cup - Lauf 2 in Duisburg

Am Sonntag den 09.03.2003 wurde in Duisburg der 2te von 3 Läufen zum diesjährigen NRW Flyball-Cup ausgetragen. Bei sonnigem Wetter gingen 6 Mannschaften und 36 Einzelstarter an den Start um Punkte für den NRW Gesamtcup zu sammeln.

Den Sieg bei den Einzelstartern der "Mini"-Konkurrenz (Hunde bis 45cm) konnte sich, wie auch schon beim ersten Lauf in Borken, Heiko Klann mit seinem Sheltie Taylor aus Dortmund sichern. Tanja Osterholt mit Jack Russel Tinka aus Borken wurde 2te.

Die Gesamt-Cup-Gewinnerin vom letzten Jahr in der Kategorie "Maxi"-Einzel Wilma Frechen (Borken) konnte auch in diesem Jahr ihrer Favoritenrolle gerecht werden und siegte in Duisburg souverän mit 4,21 sec. Nach Ihrem Einzelsieg vor vier Wochen in Borken konnte Sie somit Ihre Position entsprechend verteidigen und benötigt nur noch einen Punkt zur Gesamt-Titelverteidigung. Aber auch die Konkurrenz konnte sich sehen lassen und so belegte Dirk Schlottke mit seinem Tinjo (Baden Württemberg) mit 4,58 sec im Finallauf den 2ten Platz. Doreen Richter mit Gino (ebenfalls aus Baden Württemberg) wurde mit 4,81 sec. 3te.

Die Mannschaftswertung wurde nach den regulären Umläufen von 3 Teams angeführt, die jeweils 5 Punkte sammeln konnten. Um diese Teams entsprechend plazieren zu können wurde ein zusätzliches Finale ausgetragen welches spannender gar nicht hätte sein können. Diese 3 Teams sind noch einmal gegeneinander angetreten wobei die ermittelten Laufzeiten (zusammen addiert) die entsprechende Plazierung ergab. Während sich die 3 Teams bis zum Finale kaum einen Fehler erlaubten hatten, bekamen sie es nun mit Routinefehler zu tun. So wurde zum Beispiel eine Hürde ausgelassen, der Ball verloren oder die Maschine nicht korrekt ausgelöst. Es wurde also noch einmal so richtig spannend. Am Ende hieß es dann: Tagessieg für das Quickstep! Flyball Team aus Borken, 2ter wurden die flitzenden Flughunde aus Duisburg/Ratingen und der 3te Platz ging an den Tagessieger vom 1sten Lauf die Black Power Party aus Baden Württemberg.

Zu den teilnehmenden Mannschaften und der momentanen Gesamtwertung nach 2 Läufen:

Nehmen wir die Sieger des Duisburger Laufes und Führende der Gesamtwertung? das Quickstep! Flyball Team. Dieses Team erreichte zeitweise super Zeiten z.B. 19,88 und 19,91 sec.. Aber auch das Team Black Power Party braucht sich nicht zu verstecken und erreichte seinen 2ten Platz mit ebenfalls hervorragenden Spitzenzeiten von 20,39 und 20,61. Ebenfalls im 20ger Bereich finden sich die Drittplazierten "die flitzenden Flughunde" aus Duisburg/Ratingen. Mit Spitzenzeiten von 20,59 und 20,75 sec. haben sie sich diesen Platz erkämpft. Aber auch die anderen Teams zeigten schöne und fehlerfreie Läufe. So bestätigte die Roadrunners ihren 4ten Platz mit Zeiten von 23,81 und 24,46 sec.. Auf Platz 5 landeten die "Flying Bramgaus" eine Spitzenleistung ebenfalls unter der Betrachtung der Ballmaschine. Sollte sich dieses Team auf die Internationalen Boxen umstellen werden wir eine noch höhere Plazierung erwarten können. Ihre jetzigen Zeiten liegen bereits bei 26,51 und 26,77 sec. Die verrückten Schnauzer landeten auf Platz 6. Ohne Ersatzhund und Unterstützung des Mannschaftsführers kämpften sie um jeden Punkt und zeigten u.a. schöne, fehlerfreie Läufe von 28,20 und 28,90 sec.

So, dies war eine kurze Zusammenfassung zu unserem Turnier und ich hoffe wir sehen uns alle wieder am 29.03.2003 in Dortmund.

Corinna Schlusen
10.03.2003


Punktestand zum 2.NRW Flyball-Cup

 

Borken

Duisburg

Dortmund


Gesamt
























Mannschaften

 








1

Quickstep! Flyball Team

 

 


8

10

 

 

18

2

Black Power Party

 

 


10

6

 

 

16

3

Die flitzenden Flughunde


 


6

8

 

 

14

4

Roadrunners Flyball Team

 


5

5

 

 

10

5

The Flying-Bramgaus


 


4

4

 

 

8

6

Die verrückten Schnauzer

 

 


3

3

 

 

6

7

Die Flughund Flitzer


 


2

0

 

 

2

8

A-Team

 

 

 


0

0

 

 

0
























Mini

 









1

Heiko

Klann

mit

Taylor


2

1

 

 

3

2

Susanne

Jansen

mit

Alexa


1

0

 

 

1

3

Tanja

Osterholt

mit

Tinka


0

0

 

 

0

4

 

 

 

 


 

 

 

 

 
























Maxi

 









1

Wilma

Frechen

mit

Buffy


5

5

 

 

10

2

Anne

Westphal

mit

Chap


4

2

 

 

6

3

Günter

Frechen

mit

Jumping Jack


3

2

 

 

5

4

Doreen

Richter

mit

Gino


2

3

 

 

5

5

Dirk

Schlottke

mit

Tinjo


1

4

 

 

5

6

Rolf

Wolfram

mit

Bailys


3

1

 

 

4

7

Irene

Schlukat

mit

Anny


2

1

 

 

3

8

Natalie

Seyffert

mit

Bagira


2

1

 

 

3

9

Dorit

Neufend

mit

Paris


1

2

 

 

3

10

Gaby

Schacht

mit

Chap


 

3

 

 

3

11

Karin

Balke

mit

Yack


2

 

 

 

2

12

Christine

Längle

mit

Ventra


1

1

 

 

2

13

Brigitte

Vens

mit

Lana


1

1

 

 

2

14

Robert

Asmann

mit

Dave


1

1

 

 

2

15

Christina

Dorn

mit

Abby


 

2

 

 

2

16

Silvia

Wichmann

mit

Dave


1

 

 

 

1

17

Susanne

Jansen

mit

Spirit


1

 

 

 

1

18

Claudia

Küsten

mit

Shadow


1

 

 

 

1

19

Manuel

Soder

mit

Shila


 

1

 

 

1

20

Nina

Deutschmann

mit

Bitch


 

1

 

 

1


Startliste - 2. NRW Flyball-Cup in Duisburg



















 

Rote Bahn

 


 

Blaue Bahn

 





















 

The Flying-Bramgaus

 

-------

 

Roadrunners Flyball Team

 



33,01

34,46

 


25,13

26,68

 












 

Die verrückten Schnauzer

 

-------

 

Quickstep! Flyball Team

 



28,90

29,42

 


20,71

20,16

 












 

Das A-Team

 

-------

 

Black Power Party

 



 

nicht angetreten

 


 

 

 












 

Die flitzenden Flughunde

 

-------

 

The Flying-Bramgaus

 



21,34

21,36

 


26,77

31,75

 












 

Quickstep! Flyball Team

 

-------

 

Black Power Party

 



20,24

19,91

 


27,32

22,25

 












 

Roadrunners Flyball Team

 

-------

 

Die verrückten Schnauzer

 



25,71

25,22

 


/

/

 












 

The Flying-Bramgaus

 

-------

 

Das A-Team

 



 

 

 


 

nicht angetreten

 












 

Black Power Party

 

-------

 

Die flitzenden Flughunde

 



20,39

/

20,61


20,86

20,75

21,17












 

Quickstep! Flyball Team

 

-------

 

Roadrunners Flyball Team

 



29,10

20,73

20,38


23,81

30,82

24,46












 

Die flitzenden Flughunde

 

-------

 

Das A-Team

 



 

 

 


 

nicht angetreten

 












 

Die verrückten Schnauzer

 

-------

 

The Flying-Bramgaus

 



/

33,59

 


27,68

27,74

 












 

Roadrunners Flyball Team

 

-------

 

Black Power Party

 



/

25,28

 


22,63

21,43

 












 

Quickstep! Flyball Team

 

-------

 

Die flitzenden Flughunde

 



/

19,88

20,84


20,87

21,31

20,59












 

Die verrückten Schnauzer

 

-------

 

Das A-Team

 



 

 

 


 

nicht angetreten

 












 

The Flying-Bramgaus

 

-------

 

Black Power Party

 



26,51

26,91

 


21,47

21,75

 












 

Quickstep! Flyball Team

 

-------

 

Das A-Team

 



 

 

 


 

nicht angetreten

 












 

Roadrunners Flyball Team

 

-------

 

Die flitzenden Flughunde

 



27,02

26,51

 


22,08

22,39

 












 

Black Power Party

 

-------

 

Die verrückten Schnauzer

 



22,44

22,65

 


42,82

30,03

 












 

The Flying-Bramgaus

 

-------

 

Quickstep! Flyball Team

 



42,33

30,88

 


21,74

20,66

 












 

Das A-Team

 

-------

 

Roadrunners Flyball Team

 



 

nicht angetreten

 


 

 

 












 

Die flitzenden Flughunde

 

-------

 

Die verrückten Schnauzer

 



22,31

21,31

 


28,20

39,45

 












Punktgleichheit unter 3 Teams nach 6 Läufen. Nun treten diese 3 Teams noch



einmal gegeneinander an - die beiden Zeiten werden addiert und nach diesem



Ergebnis die Platzierung vorgenommen:


(gemäß Absprache Teamführer!)








Einzelzeit:

Einzelzeit:

GESAMT:



Quickstep! Flyball Team

 

29,16

20,41

49,57

 

Platz 1

Die flitzenden Flughunde

 

30,39

21,02

51,41

 

Platz 2

Black Power Party

 

 

25,33

39,24

64,57

 

Platz 3



Meldungen zum 2ten NRW - Flyball - Cup / Maxi - Starter











Vorname

Nachname

Hund

Rasse

cm


Zeiten

Besten 16

1

Christine

Längle

Ventra

Mischling

49

 

5,67

x

2

Dirk

Schlottke

Tinjo

Mischling

52

 

4,68

x

3

Doreen

Richter

Gino

Mischling

59

 

5,05

x

4

Manuel

Soder

Shila

Labrador

58

 

5,15

x

5

Sandra

Marzadek

Ginger

Schnauzer

46

 

6,02

 

6

Silvia

Wichmann

Dave

Border Collie

53

 

7,87

 

7

Rolf

Wolfram

Bailys

Dobermann

70

 

5,42

x

8

Nina

Deutschmann

Bitch

Border Collie

50

 

5,62

x

9

Anne

Westphal

Chap

Border Collie

54

 

4,94

x

10

Irene

Schlukat

Anny

Border Collie

50

 

5,41

x

11

Claudia

Engelmann

Mandy

Deut. Schäferh.

56

 

6,66

 

12

Claudia

Küsten

Shadow

Austr. Sheph.

51

 

6,38

 

13

Natalie

Seyffert

Bagira

Border Collie

50

 

5,19

x

14

Günter

Frechen

Jumping Jack

Border Collie

45+

 

5,05

x

15

Wilma

Frechen

Buffy

Border Collie

45+

 

4,11

x

16

Gaby

Schacht

Chap

Border Collie

45+

 

4,86

x

17

Silke

Ahlers

Jeff

Border Collie

45+

 

-

 

18

Thomas

Ahlers

Mexx

Border Collie

45+

 

-

 

19

Alfons

Telaar

Tobi

Mischling

45+

 

-

 

20

Susanne

Bonk

Flash

Austr. Sheph.

45+

 

6,08

 

21

Doris

Neufend

Paris

Border Collie

45+

 

5,32

x

22

Brigitte

Vehns

Lana

Gold. Retriever

45+

 

5,53

x

23

Manuela

Opitz

Sparky

Border Collie

53

 

-

 

24

Gisbert

Narozny

Jerry

Border Collie

62

 

-

 

25

Giesela

Feiker

Aljoscha

Labrador Retr.

45+

 

6,79

 

26

Sabrina

Gülker

Jessie

Deut. Schäferh.

45+

 

7,38

 

27

Robert

Asmann

Dave

Border Collie

45+

 

6,01

x

28

Heinz

Schmoll

Oskar

Mix

45+

 

-

 

29

Christina

Dorn

Abby

Malinois

45+

 

5,17

x

30

Alexandra

Gülker

Lucky

Austr. Sheph.

45+

 

7,31

 

31

Manuela

Nordhus

Lea

Rottweiler

45+

 

-

 

32

Karin

Balke

Yack

Schnauzer

48

 

6,04

 

33

Angela

Rotthues

Anjo

Berger Py.

45+

 

6,08

 

34

Manuela

Knüfling

Sina

?

45+

 

-

 


 

NRW-Flyballcup 2003 - Bericht zum Turnier in Duisburg vom 29.03.2003

3. und letzter Lauf zum NRW Flyball-Cup beim PSK-Dortmund

Am 29. März 2003 fand bei herlichem Wetter der dritte und entscheidende Lauf zum NRW Flyball-Cup statt. Alle Mannschaften waren wieder angereist, um viel Spaß beim Flyball zu haben. Echte Chancen auf den Gesamtsieg hatten noch drei Mannschaften:
  • Black Power Party aus Baden-Würtemberg
  • Quickstep! Flyballteam aus Borken
  • Flitzende Flughunde aus Ratingen
Daher war neben Spaß auch noch viel Spannung angesagt und es war abzuwarten, welche Mannschaft den Wanderpokal mit nach Hause nehmen konnte.
Das erste aufeinandertreffen dieser Titelaspiranten bestreiteten das Quickstep Flyball Team und die Black Power Party. Und sofort beim ersten Lauf zeigte Quickstep Nerven. Ein Hund machte einen Fehler, wodurch ein fünfter Hund auf die Bahn geschickt werden musste und der erste Durchgang verloren wurde (Quickstep 26,67 sek.; Black Power 21,01 sek.). Im zweiten Durchgang liefen alle vier Hunde beider Mannschaften fehlerfrei und Quickstep konnte mit Buffy der schnellsten Hündin des Cups eine Zeit von 20,21 sek. Erlaufen. Da die Black Power Party mit 21,05 sek. Etwas langsamer war, musste ein dritter Lauf die Entscheidung bringen. Hier zeigte das Quickstep Flyball Team sein ganzes können und gewann in einer Wahnsinnszeit von 19,30 sek. War dies schon eine Vorentscheidung?
Das nächste spannende aufeinandertreffen fand zwischen den flitzenden Flughunden und der Black Power Party statt. Auch hierbei ging es noch um den Tagessieg und den Gesamtsieg im NRW Flyball-Cup. Im ersten Durchgang liefen alle vier Hunde beider Mannschaften fehlerfrei. Jedoch musste sich die Black Power Party mit 9 hundertstel Sekunden geschlagen geben. Auch im zweiten Durchgang gab es das gleiche Bild: Alle Hunde liefen fehlerfrei und auch hier hatten die Flughunde mit nur 12 hundertstel Sekunden die Nase vorn.
Nachdem sowohl das Quickstep Flyball Team, als auch die flitzenden Flughunde alle ihre Läufe gewonnen hatten, als sie aufeinandertraffen, war klar, dass dieses aufeinandertreffen die Entscheidung für den Tagessieg bringen würde. Im ersten Durchgang machte zum ersten Mal an dem Wettkampftag ein flitzender Flughund einen Fehler und man verlor klar gegen vier fehlerfreie Quicksteps. Im zweiten Durchgang liefen die flitzenden Flughunde mit 21,16 sek. Ihre persönliche Tagesbestzeit. Jedoch reichte dieses nicht aus, da Quickstep mal wieder unter 20 Sekunden blieb!!!
Damit stand sowohl der Tagessieger, als auch der Sieger des NRW Flyball-Cups fest. Ein verdienter Sieg, da diese Mannschaft als einzige unter 20 Sekunden blieb. Aber auch der Vorjahressieger die flitzenden Flughunde haben sich sehr wacker geschlagen und belegten den zweiten Platz! Da jeder weiss, dass eine Titelverteidigung erheblich schwerer ist, als ein Sieg, ist dieser zweite Platz sehr hoch anzurechnen! Auf den dritten Platz landeten in Dortmund die Flyball Newcomer aus Baden Würtemberg. Mit etwas mehr Glück hätte es auch für mehr reichen können. Allerdings bedeutete dies, dass die flitzenden Flughunde und die Black Power Party im Gesamtklassement punktgleich auf dem zweiten Platz waren. Ein Stechen brachte die Entscheidung Black Power Party zweiter und die flitzenden Flughunde dritter im Gesamtklassement.
Aber natürlich waren auch noch weitere Mannschaften am Start! Den vierten Platz in Dortmund belegten die Flying Bramgaus aus Bramsche. Nachdem sie in den beiden ersten Wettbewerben jeweils den fünften Platz belegten, muss man eindeutig sagen, dass sich die Flying Bramgaus von Wettkampf zu Wettkampf gesteigert haben. Wenn man dann noch bedenkt, dass sie mit einer alten Katapult-Box am Start waren, so kann man sicherlich für das nächste Jahr auf weitere Erfolge hoffen.
Auf Platz fünf landete in Dortmund das Roadrunners Flyball-Team. Die "zweite" Mannschaft aus Borken zeigte eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung mit Zeiten um die 25 Sekunden. Dies reicht sicherlich nicht für einen Tagessieg, aber zeigt dafür, dass Flyball wahnsinnigen Spaß macht, auch wenn man nicht ganz vorne liegt.
Den sechsten Platz belegten bei ihrem Heimspiel die verrückten Schnauzer. Sicherlich hatten sie sich ihr Heimspiel etwas anders vorgestellt. Aber trotzdem hatte die Mannschaft viel Spaß und wird auch im nächsten Jahr wieder dabei sein.
Die Flughund-Flitzer, das zweite Team aus Ratingen hatte leider leichte personelle Probleme. Hierdurch mussten sie einen "unerlaubten" Ersatzhund einsetzen und kam dadurch offiziell nicht in die Wertung. Trotzdem zeigte die Mannschaft eine hervorragende Leistung und es zeigt, dass Flyball auch dann noch Spaß macht, wenn es nicht mehr um Pokale oder Siege geht.

Danach fanden noch die Einzelläufe statt. Hier konnten sich klar die Favoriten durchsetzen. Bei den Minis siegte Heiko Klann mit seinem Sheltie Taylor und bei den Maxis verteidigte Wilma Frechen mit ihrer Border Collie Hündin Buffy ihren Vorjahreserfolg.

Insgesamt hat auch in diesem Jahr der Flyball-Cup wieder sehr viel Spaß gemacht. Es hat sich auch sehr schön herauskristalisiert, dass man Flyball sowohl leistungsmäßig betreiben kann, allerdings auch einfach nur Spaß mit seinem Hund haben kann. Hoffentlich haben einige der zahlreichen Zuschauer der drei Wettbewerbe Flyball-Luft geschnuppert und werden im nächsten Jahr mit einer Mannschaft vertreten sein.

Viel Spaß mit euren Hunden wünscht
Martin